Holland 2003

Freitagabend, 30. Mai - Samstagabend, 7. Juni 2003
Klasse Sanitärmonteure 2b



Die diesjährige Route haben wir nach bewährtem Programm durchgeführt, natürlich mit mehreren neuen Aktivitäten. An Stelle des ABU-Lehrers, der an der Reise nicht teilnehmen konnte, hat mich meine Frau als Leiterin begleitet. Mit auf dem Bild ist auch unser Kapitän, Toon Sevens.


Allen Schülern ein grosses Kompliment: Ihr habt euch super gehalten!



Freitagabend, 30. Mai 2003
Abfahrt im IC nach Basel. Umsteigen in Couchettes-Wagen und Nachtfahrt nach Amsterdam.




Samstag, 01. Juni 2003
Morgendliche Zugfahrt durch Deutschland und Holland. Ankunft in Amsterdam, Schiffsbezug, erste Verpflegung an Bord und Schifffahrt nach Utrecht.




Ankunft in Utrecht und erste Fahrradtour in die Stadt. Besichtigung des Wasserturms mit Museum. Wir übernachten hier in Utrecht.




Sonntag, 02. Juni 2003
Sonntagsbrunch mit anschliessender Schifffahrt nach Schoonhoven. Von hier aus weiter mit den Fahrrädern durch die Polderlandschaft zum UNESCO-Weltkulturerbe, den Windmühlen von Kinderdijk. Besichtigung einer Windmühle und Weiterfahrt mit den Fahrrädern Richtung Etappenziel Dordrecht; hier übernachten wir.





Montag, 03. Juni 2003
Weiterfahrt mit der Christina nach Kralingen. Hier besuchen wir eine moderne Wasseraufbereitungsanlage der Stadt Rotterdam.



Weiterfahrt nach Rotterdam. Auf der Fahrt mit einem speziellen Boot lassen wir uns den Hafen von Rotterdam zeigen. Mit der U-Bahn erobern wir die City. Das Abendessen haben wir uns reichlich verdient, über Nacht bleiben wir in Rotterdam.


Dienstag, 04. Juni 2003
Eines der ganz grossen Sturmflutwehre in Holland ist in Maaslanderkering, - wir besuchen das Wehr und bestaunen die riesige Anlage, welche den Hafen von Rotterdam vor Hochwasser schützt. Die Reise geht weiter, unser Kapitän steuert Richtung Delft, unser nächstes Reiseziel.




Mittwoch, 05. Juni 2003
Am Morgen früh fährt Toon los, - Richtung Den Haag. Heute geht's wieder los, - mit den Fahrrädern. Zuerst besuchen wir das Parlamentsgebäude und radeln dann weiter nach Scheweningen an die Nordsee. Hier ist Zeit zur Musse.



Am Nachmittag fahren wir zurück nach Den Haag und besuchen den Friedenspalast. Später bei unserem Schiff angekommen, fährt Toon weiter nach Leiden, hier übernachten wir.



Donnerstag, 05. Juni 2003
Unsere Schifffahrt neigt sich bereits dem Ende entgegen. Von Leiden fahren wir in gemütlicher Fahrt zurück nach Amsterdam, bestaunen die Landschaft, oder arbeiten am Tagebuch. Gegen Mittag legt unser Schiff wieder in Amsterdam an. Nun folgt die Erkundung der Stadt, - und am Abend eine Fahrt durch die Grachten.




Freitag, 06. Juni 2003
Als Erstes besuchen wir heute Morgen das Anne-Frank-Haus, in der Berufsschule haben wir das tragische Schicksal der Anne Frank aufgearbeitet. Wir besorgen Einkäufe, lassen uns das Museum der Brauerei Heineken zeigen, Einige fahren zum Stadion von Ajax Amsterdam. Was für eine pulsierende Stadt ist Amsterdam!




Samstag, 07. Juni 2003
Tagwache um 05.30 Uhr! Gepäck von Bord, Schiffsreinigung, Verabschiedung, Marsch zum Bahnhof. Kurz nach 08.00 Uhr fahren wir mit dem IC "Berner-Oberland", - bequem in Liegesesseln, zurück in die Schweiz.




Unsere Hollandwoche war erlebnisreich! Wir sind zwar alle müde, - aber wir haben zusammen viel unternommen, viel gelernt und ein uns bis anhin wenig bekanntes Land kennengelernt. Mit vielen neuen Eindrücken sind wir heimgekehrt.

Holland? Ob wir wiederkommen? Ganz bestimmt!

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 17.10.2009. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch

Home (www.ryter-hermann.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://ryter-hermann.ch/exkursionen/exkursion_holland_2003.html