Familienferien
in Fanals

September 2007

Es wird immer schwieriger eine Zeitspanne zu finden, während der wir alle gemeinsame Ferientage verbringen können. Dieses Mal konnte leider Anita mit ihrer Familie nicht dabei sein. Wir andern haben in "unserem" Hotel wunderschöne Ferien verbracht. 




Unser Mami, im Hintergrund die Bucht von Lloret de Mar



Die Küste in der Nähe von Tossa de Mar


 

Von unseren Zimmern aus blicken wir direkt auf das Meer hinaus, immer wieder ein erhabener und beruhigender Blick. Ich habe oben von "unserem" Hotel geschrieben, - mit unseren eigenen Kindern waren wir mehrmals da, hier werden sind so viele Erinnerungen wach: "Wisst ihr noch Ma Pa, damals als die Wellen kamen..."

 


Zum Hotel gehört ebenfalls eine Schwimmbadanlage



Unser Hotel das "Surf Mar"



Start zu einer wunderschönen Schifffahrt. Die rote Fahne hängt, das Baden ist verboten, die Wellen könnten offenbar zu gross werden, also Zeit für eine Schifffahrt. Es hat dann zeitweise auch geschaukelt - und wie!



An Bord unterwegs nach Tossa de Mar

 


Auf der Burg in Tossa inspizieren Pascal und Lara die uralte Kanone



Von der Schifffahrt zurück. Den Hochsitz des Bademeisters kann "man" auch anders gebrauchen!



Stephan  zusammen mit unserer Müetä

 


Heute haben wir Superwetter, also ab an den Strand

 


Lara, Onkel Stephan und Pascal. "Stephan hesch chalt, wosch nid ine?"

 


Barbara mit Martin und Fabian. "Was gits Luschtigs Fäbeli?"

 


"Päsgi, isch ds Cola guet? Lara, was füehrsch wider im Schild? U de dr Fäbeli, was gsesch Interessants?" Liebi Groschind, ds Grosi u dr Gropapa hei öich fescht gärn!


 


Da war jemand so nett und hat ein Bild von uns gemacht, - ach ja, das Bier ist nicht von uns...

 

Auf der Rückfahrt besuchen wir das UNESCO-Weltkulturerbe: Den Pont du Gard. Mit dem Bau dieses einmaligen Bauwerks wurde ca. im Jahre 50 n.Chr. begonnen. Wenn diese Steine reden könnten!

 


Aber auch der Magen darf nicht zu kurz kommen! Die Besichtigung des Pont du Gard gab mächtigen Hunger. Bei dieser Gelegenheit lieber gleich noch mal nach der Strecke schauen!

 


Wir sind seit 7 Stunden auf der Rückfahrt, es ist schon lange stockdunkel. Lara und Fabian sind aber immer noch putzmunter! "Gropapa sisch schön gsi"! Meine Lieben, da sind Grosi und Gropapa mit euch gleicher Meinung.

Die Zeit vergeht so rasch, - sie ist vielleicht das Wichtigste das wir einander schenken können. Ich danke deshalb meiner Familie für die wunderschönen Tage die wir zusammen erleben durften, ganz besonders.

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 24.02.2014. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch

Home (www.ryter-hermann.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://ryter-hermann.ch/privat/ferien_fanals.html