Spülkasten

Wissen Sie, wie ein Spülkasten funktioniert?

Jeder Einwohner der Schweiz verbraucht pro Tag rund 160 Liter Trinkwasser, davon entfallen rund 1/3 auf Urinal- und WC-Spülungen!

Wasser, unser wichtigstes Lebensmittel ist kostbar, moderne Spülkasten haben deshalb 2-Tasten, eine für das "grosse" und eine für das "kleine Geschäft", sie helfen so aktiv Wasser zu sparen.

Spülkasten werden entweder sichtbar an der Wand oder direkt auf dem Klosett montiert, oder sie sind verdeckt in der Wand integriert. In diesem Fall ist der Spülkasten in einem vorfabrizierten Rahmen eingebaut. Für Reparaturen ist der Spülkasten durch die Revisonsöffnung zugänglich. Links ein Schnittmodell eines UP-Spülkastens mit Füllventil und Ablaufgarnitur; rechts verschiedene Montagearten.



Füllventil
Wenn das Wasser aus dem Spülkasten ausfliesst, senkt sich zugleich der Schwimmkörper oder Hohlschwimmer des Füllventils. Ein damit verbundenes Gestänge bewegt sich und öffnet das Füllventil.

Erreicht das einfliessende Wasser das Schwimmerelement, wird das Ventil durch die entstandene Auftriebskraft geschlossen.

Ein Rohrunterbrecher sorgt dafür, dass nie unsauberes Wasser aus dem Spülkasten ins Leitungsnetz eindringen kann. (Sog im Netz bei Leitungsbruch)



Spülgarnitur
Dargestellt sind zwei verschiedene Heberglocken. Dies ist die Einrichtung, welche das Spülwasser beim Betätigen der Auslösetasten freigibt. Die Wassermenge reguliert ein Schwimmkörper oder ein Hohlschwimmer bei dem - je nach eingestellter Spülwassermenge das entstandene Vakuum aufgehoben wird.

grosse Taste

"grosses Geschäft"

6-9 Liter Wasser

kleine Taste

"kleines Geschäft"

3-4 Liter Wasser



Ausführliche Informationen zu Spülanlagen (PDF, 541 kB)

Hinweis: Dokumente im PDF-Format () brauchen zur Anzeige und zum Drucken den kostenlosen Adobe Reader.

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 16.10.2009. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch

Home (www.ryter-hermann.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://ryter-hermann.ch/wissen/wissen_6_spuelk.html